1. trending
  2. Familie

Roeland Wiesnekker Familie

Roeland Wiesnekker FamilieRoeland Wiesnekker, dessen Familie aus den Niederlanden stammt, arbeitete als Koch und im Krankenhaus, ehe er von 1986

bis 1989 die Schauspielakademie Zürich besuchte. Theaterengagements führten ihn an die Schauspielhäuser Zürich und Bochum.

Sein Kinodebüt gab er 1994 in “Wachtmeister Zumbühl”. Bekannt wurde Wiesnekker durch die Titelrolle des medikamentenabhangigen

Drogenfahnders in “Stahl”. Er erhielt dafür den Schweizer Filmpreis. Wiesnekker spielte außerdem die Hauptrolle in dem

Oscar-nominierten Kurzfilm “Auf der Strecke” (2008). Für Furore sorgte er mit seiner Darstellung des Taters Gottfried Richter

in dem ZDF-Film „Spreewaldkrimi – Morderische Hitze“ (2014). Kein Wunder, dass ihm im Jahr 2004 als tablettensüchtiger Drogenfahnder im

Film “Strahl” der Durchbruch gelungen ist. Seither geht es für den Schweizer Ständigen Bergauf. Es folgten Rollen in Filmen wie „Breakout“, „

Tote mich“, „3096 Tage“ oder „Das kalte Herz“. Auch wirkt der 51-Jährige in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, darunter auch die

ARD-Krimi-Reihe “Tatort”. Von 2015 bis 2016 spielte er als Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl des Duos Janneke & Brix im

Roeland Wiesnekker Familie
Roeland Wiesnekker Familie

Tatort-Frankfurt. Wiesnekker war während seiner prägenden Jahre einer Vielzahl von Musikgenres und Instrumenten

ausgesetzt. Trotzdem strebte er danach, in die Fußstapfen von Charlie Chaplin zu treten und Schauspieler zu werden. Charlie

Chaplin war sein Held. Wiesnekker begann mit 15 Jahren eine Kochlehre, war aber mit den “hierarchischen Systemen” des

Roeland Wiesnekker Familie

Betriebs nicht einverstanden. Er hatte den Plan, mit 16 Jahren Sportlehrer zu werden, bekam aber stattdessen einen Job in

einem Krankenhaus. Da ihn auch seine Tätigkeit als Krankenpfleger nicht erfüllte, begann er in einer Gassenküche zu arbeiten,

READ ALSO  Angelo Stiller Krankheit

was auf Deutsch „Straßenküche“ bedeutet und eine Suppenküche bezeichnet, die Obdachlose und Drogenabhängige

bedient. Diese Erfahrung prägte seine Persönlichkeit. Später entschied er sich für eine Schauspielkarriere.

Da ihn auch sein Job als Krankenpfleger nicht erfüllte, begann er in einer Gassenküche zu arbeiten, was auf

Deutsch „Straßenküche“ bedeutet und eine Suppenküche bezeichnet, sterben Obdachlose und Drogenabhangige bedient.

This experience pragte his personlichkeit. Spater entschied er sich für eine Schauspielkarriere.

Kein Wunder, dass er 2004 in einem Film „Strahl“ seinen Durchbruch hatte, als er einen tablettensüchtigen Drogendetektiv spielte.

Seither geht es für die Schweizer aufwarts. Danach hatte er Rollen in Filmen wie „Breakout“, „Kill Me“, „3096 Days“ und „

The Cold Heart“. Einer heute 51-jährigen Schauspieler war auch in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, etwa in der deutschen Krimiserie „Tatort“.

In den Jahren 2015 und 2016 trat er im Tatort-Frankfurt als Leiter der Kriminalpolizei, Henning Riefenstahl, als Teil des Duos Janneke & Brix auf.

Roeland Wiesnekker früher: Vor seinem Karrierestart hat der Schweizer das gemacht.

Vor Roeland Wiesnekkers Schauspielkarriere ausgeführt er als Koch und kampfte „mit den hierarchischen Strukturen“.

Er habe auch in einem Krankenhaus geschrieben, was für ihn „nicht das Richtige“ gewesen war. Beide Jobs seien für ihn “nicht das Richtige”.

Danach wurde er in einer Suppenküche in Zürich und halb bei der Zubereitung von Mahlzeiten für Obdachlose, Drogenabhangige und andere Bedürftige.

Dort soll er den ersten Funken Inspiration bekommen haben, um eine Schauspielausbildung zu beginnen.

Roeland Wiesnekker wurde am 25. November 1967 in Uster, Schweiz, geboren. Informieren Sie sich über die Biografie von

READ ALSO  Sienna Miller Freund

Roeland Wiesnekker, einschließlich seines Alters, seiner Großen und anderer körperlicher Merkmale, sowie über seine

Datierungs- und Affarengeschichte, sein Familienleben und Karriere-Updates.

Finden Sie heraus, wie wohlhabend er am laufenden Jahr ist und wofür er sein Geld ausgibt. Finden Sie auch heraus,

wie er es geschafft hat, den Großteil seines Vermogens am Alter von 53 Jahren anzuhaufen.

Roeland Wiesnekker arbeitete vor seiner Einschreibung an der Zürcher Schauspielakademie von 1986 bis 1989 als Koch und im Spital. Seine Familie stammt ursprünglich aus den Niederlanden.

Aufgrund seiner Theaterengagements trat er in Zürich bzw. Bochum auf. Sein Kinodebüt gab er 1994 in „Wachtmeister Zumbühl“.

Es war die Titelrolle des drogensüchtigen Drogenfahnders in „Stahl“, die Wiesnekker als Schauspieler bekannt

gemacht hat. Für seine Arbeit wurde er mit einem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet.

Außerdem hatte Wiesnekker die Hauptrolle in dem Kurzfilm „Auf der Strecke“, der für einen Oscar nominiert wurde (2008).

Seine Darstellung des Verbrechers Gottfried Richter im ZDF-Film „Spreewaldkrimi – MorderischeWarme“ sorgte bei seiner Ausstrahlung für großes Aufsehen (2014).

Zwischen 1986 und 1989 war er ordentlicher Student an der Schauspielakademie in Zürich, einer Schauspielschule.

Noch bevor er sein Diplom erhielt, war er bereits vom Schauspielhaus Bochum engagiert worden, das sich in Deutschland befindet.

1990 wurde er für den Preis Deutscher Nachwuchsschauspieler des Jahres nominiert. Trotz möglicher Stellenangebote in anderen Ländern

entschied sich Wiesnekker, zurück nach Zürich zu ziehen. In Zürich wirkte er bei diversen Produktionen mit, z.B. in Der Menschenfeind am

Schauspielhaus Zürich. Der hünenhafte Schauspieler, der auch Niederlandisch, Englisch und Franzosisch beherrscht und mit seinem siebenjährigen

READ ALSO  Michael Mendl Krankheit 2020
Roeland Wiesnekker FamilieNicht verfügbar
Roeland Wiesnekker Familie

Sohn in Zürich lebt, ist kein Mann große Worte. Seine Texte lernt er am liebsten in Kneipen, wo das Zwielicht ist und Typen verkehren, deren soziales

Rollenverhalten er so brillant darstellen vermag: „Meistens sind das die spannenden Charaktere, mit Ecken und Kanten“, sagt er. Mal mit, mal

ohne Drogenprobleme. Wie das Leben eben so spielt. Ob Wiesnekker aktuell eine Frau seiner Seite hat, ist unbekannt.

Kurz vor seinem 50. Geburtstag (25.11.2017) hat der Schauspieler mit niederlandischen Wurzeln die Staatsbürgerschaft seines Geburtslandes

Schweiz angenommen. „Seit Oktober bin ich jetzt auch Schweizer, was sich nach knapp 50 Jahren ganz seltsam anfühlt“, sagte Wiesnekker der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Comments to: Roeland Wiesnekker Familie

Your email address will not be published. Required fields are marked *