1. freundin

Michael Rauchenstein Freundin

Michael Rauchenstein Freundin – Obwohl er erst 32 Jahre alt ist, wirkt er erfahrener und erwachsener.

Michael Rauchenstein Freundin
Michael Rauchenstein Freundin

Ab dem 2. August tritt Michael Rauchenstein die Nachfolge von Franz Fischlin (59) bei der „Tagesschau“ an. Der SonntagsBlick hat die Schwyzer erwischt.

Ich hatte für eine Weile Heimweh, was ich noch nie zuvor gespürt hatte. Ich war drei Jahre in Berlin, da war das nie wirklich ein Problem.

Wegen der Pandemie und der strengen Ausgangsbeschränkungen könnte es in Belgien zu mehr Heimweh kommen.

Aufgrund der Corona-Regeln war es auch schwierig, lange Zeit in die Schweiz zu gehen oder Menschen aus der Schweiz nach Brüssel zu bringen.

Tatsächlich ist das passiert, aber es war eine E-Mail. Regula Spani bot ihr gleich an, einen Tag mit ihr im „Sport Panorama“ zu verbringen.

Als Frau Spani vor mir im Fernsehen stand, war ich verrückt. Ich erinnere mich noch an alles an diesem Tag,

und ich habe sogar die Moderationskarten von dieser Show aufbewahrt. Regula Spani ist jetzt eine gute Freundin und hat mir bei allen wichtigen beruflichen Entscheidungen geholfen.

Michael Rauchenstein FreundinNicht verfügbar
Michael Rauchenstein Freundin

Es sollte ein Live-Interview geben, aber das Coronavirus mochte die Idee eines persönlichen Treffens nicht.

Michael Rauchenstein, TV-Reporter von SRF in Brüssel, ist also zu Hause, bereit für ein Video-Call-Interview mit “Botschi fragt”.

In den vergangenen Monaten war das Virus einer der zuverlässigsten Freunde von Rauchenstein.

Als vor einem Jahr in Belgien der Lockdown verhängt wurde, war der 31-Jährige gerade in die Stadt gezogen.

Nachdem sich die Pandemie-Lage in der Benelux-Region im Laufe des Sommers etwas beruhigt hatte, wurde im vergangenen Oktober der nächste Lockdown verhängt, der bis heute andauert.

Lassen Sie sich davon stören? Rauchenstein, der vor drei Jahren seinen Master in Politikwissenschaften an der Universität Luzern und der Freien Universität Berlin gemacht hat, sagt: “Nein”.

Als promovierter Politikwissenschaftler ist Brüssel für ihn gewissermaßen die Traumstadt schlechthin.

READ ALSO  Benjamin Henrichs Freundin

An diesem Morgen wirkt Rauchenstein konzentriert und glücklich. Beginnen wir also mit einigen der vielen Fragen.

Michael Rauchenstein studierte Politikwissenschaft an der Universität Luzern und der Freien Universität Berlin. Ende 2018 erhielt er seinen Master-Abschluss.

Der 29-Jährige arbeitete während seiner Schulzeit zweieinhalb Jahre als freier Redakteur für SRF in Berlin.

Michael Rauchensteins erster Job in den Medien war Redakteur und Moderator der Jugendsendung „VideoGang“. Später arbeitete er als Moderator für Radio Top und Zentralschweizer Fernsehen.

Michael Rauchenstein arbeitet seit Juli 2018 im SRF-Studio in Zürich Leutschenbach als Redaktor für die Ressorts International und Video sowie für die Abteilung Dokumentation und Archiv.

Michael Rauchenstein Freundin

Zudem ist er für die «Arena» tätig. Er wird im März 2020 seine Arbeit als TV-Korrespondent in Brüssel aufnehmen.

Er übernimmt die Nachfolge von Sebastian Ramspeck, der seit Herbst 2014 über die EU berichtet und im Frühjahr 2017 wieder zu SRF nach Zürich wechselt.

«Die EU ist der wichtigste Partner der Schweiz, aber auch ihr wichtigster Verhandlungsgegner», sagt Reto Gerber, Leiter Auslandsfernsehen.

Dieses Problemfeld ist für Journalisten sehr interessant. Die Person in Brüssel wird mehr als jeder andere bewegt.

Für diesen Job müssen Sie sich überdurchschnittlich gut mit Dossiers und deren Präsentation auskennen.

Beides und noch viel mehr bringt Michael Rauchenstein mit. Ich freue mich, dass Michael uns bald Neuigkeiten aus Brüssel schicken wird.

Seit 2018 arbeitet ein Schwyzer beim Schweizer Fernsehen, zuerst als Redaktor für die Ressorts Ausland und Video

, dann als Redaktor für «Arena». Seit 2020 ist er Fernsehkorrespondent in Brüssel, der Hauptstadt der EU.

Franz Fischlin, der seit 18 Jahren auf der Station ist, wird Ende Juni ausscheiden. Rauchenstein wird seinen Platz einnehmen.

Der 59-Jährige will ausserhalb von SRF guten Journalismus machen. Die Stelle des Brüsseler Korrespondenten nach Michael Rauchenstein ist noch offen.

Am 23. Juni wird die letzte Tagessendung von Franz Fischlin ausgestrahlt. Michael Rauchenstein wird im August zu Andrea Vetsch,

READ ALSO  Jamal Musiala Freundin

Cornelia Boesch und Florian Inhauser stoßen. Das wird das Team noch stärker machen. Das teilte SRF am Mittwoch mit. Wer SRF schaut, weiss, dass Rauchenstein als Korrespondent in der EU-Zentrale in Brüssel arbeitet.

Im April erfuhren die Leute, dass Franz Fischlin geht. Der langjährige Gastgeber sagte, er wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Rauchenstein arbeitete früher für SRF. Seit 2020 ist er in Brüssel stationiert.

Er leitete die Arena und arbeitete in der Leutschenbacher Redaktion unter anderem für die Auslands- und Videoredaktion.

Rauchenstein hat einen Master-Abschluss in Soziologie und Politikwissenschaft. Er ging in Luzern und an der Freien Universität Berlin zur Schule.

Während seines Studiums arbeitete er als Reporter für SRF aus Berlin. Davor sammelte er Erfahrungen in lokalen Medien in der Zentralschweiz. (wap)

Als SRF-EU-Korrespondent in Brüssel weiss man schon, wer Rauchenstein ist. Er wird anfangen zu moderieren a Gewinn aus Zürich im August.

Lustig: Für die 32-Jährige war der Wechsel ins Studio ein lang gehegter Traum.

„Als Kind habe ich „Sport Aktuell“ geschaut, als Regula Spani moderierte“, erzählt er G&G. “Plötzlich hatte ich eine Idee und dachte: Das will ich auch machen.”

Rauchenstein steht wie sein Vorgänger Franz Fischlin (59) hinter den Nachrichten. Er ist weder cool noch arrogant,

und er tut nicht so, als wäre er wichtiger als die Nachrichten, die er berichtet. Er lässt die Neuigkeiten nicht an sich heran, aber seine Mäßigung bewahrt ihn auch davor, in Schwierigkeiten zu geraten.

Sie haben nach Fehlern in seiner Rede gesucht, aber Sie haben keine gefunden. Allerdings stolperte er für eine Sekunde, als er das Wort „Terror“ sagte. Aber das aufzubringen ist fast zu klein.

„Ich sende und empfange Meinungen nach und von Brüssel. Ich versuche, mir zu den Themen möglichst keine eigene politische Meinung zu bilden.“

Rauchenstein sagt: „Ich lasse meine Beiträge auch fachlich und sachlich prüfen und bewerten. Er sagte es offen: “Meine Eltern sind auch meine schärfsten Kritiker.”

READ ALSO  Juliette Schoppmann Freundin

Das SRF in Zürich sagt ihm, was zu tun ist. Manchmal kommt er mit den Themen, und manchmal wird ihm gesagt, worüber er sprechen soll.

Der EU-Korrespondent sprach sowohl über seinen Arbeitsalltag als auch darüber, wie Nachrichten gemacht werden.

In Brüssel arbeitet ein Korrespondent meist in einem Büro. In Moskau verbringen sie jedoch viel mehr Zeit im Feld. Die Arbeit in Moskau ist auch viel gefährlicher als die Arbeit in Brüssel.

Michael Rauchenstein scheint bereits viele Verbindungen in Brüssel zu haben, weil er erklärte, wie er Informationen aus verschiedenen Quellen bezieht.

Meistens arbeitet Michael Rauchenstein mit vier weiteren SRG-Journalisten und einer Assistentin im selben Büro.

„Als ich hierher gezogen bin, hatte ich keine Wohnung und meine Möbel konnten nicht geliefert werden, weil die Grenze geschlossen war, also habe ich zwei Monate in einem AirBnB gewohnt.

Ich wollte also nicht von zu Hause aus arbeiten Ich bin ins Büro gegangen, wo ich alleine sein konnte“, sagt Lachner.

Auch die verantwortliche Produktionsfirma arbeitete wie gewohnt weiter. „Allerdings konnten wir keine Meldungen aus den Benelux-Staaten verschicken,

weil wir uns nicht frei bewegen konnten.“ Aber er hatte viel mit der Europäischen Union zu tun.

Der Lockdown war in Belgien strenger als in der Schweiz. “Wir konnten nur draußen arbeiten, einkaufen oder Sport treiben”, sagt der TV-Reporter.

Zunächst galt eine Maskenpflicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, inzwischen sind die Regeln in der Hauptstadt strenger geworden. An allen öffentlichen Orten müssen die Menschen jetzt Masken tragen.

Der Lockdown war natürlich auch im Europäischen Parlament zu spüren. „Es hat sich nach ein paar Wochen wieder zusammengesetzt, weil wichtige Entscheidungen anstanden.

Aber nur wenige Gesetzgeber waren persönlich da, der Rest hat per Video zugeschaut“, sagt Rauchenstein. Inzwischen laufen die Geschäfte im Parlament wieder „normal“ – nur mit Maske.

Comments to: Michael Rauchenstein Freundin

Your email address will not be published.