1. Familie
  2. trending

Melanie Amann Familie

Melanie Amann FamilieMelanie Amann, Jahrgang 1978, ist Journalistin und Rechtsanwältin in Deutschland. Sie ist Mitherausgeberin der bekanntesten deutschen Wochenzeitschrift

„Der Spiegel“ und leitet das Berliner Büro der Publikation.

Melanie Amann ist trotz ihrer Geburt in Bonn in Siegburg aufgewachsen. Ihre juristische Ausbildung absolvierte sie an der Universität

Trier, Aix-Marseille III und der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften (Ersten juristischen Staatsexamen) studierte

Amann Journalistik an der Deutschen Journalistenschule in München. Sie arbeitete für den Bonner General-Anzeiger und die Süddeutsche Zeitung.

Als Redakteur der Financial Times Deutschland befasste sich Amann in seinen Texten vor allem mit Nahost-Themen.

Seit 2006 arbeitet sie für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und befasste sich dort in ihren Beiträgen vor allem mit arbeitsrechtlichen Themen. Die deutsche Journalistin

Dr. jur. Melanie Amann begann nach ihrem Abitur ein Studium der Rechtswissenschaften, dass sie 2003 mit dem ersten Staatsexamen abschloss.

Danach wechselt sie in den Bereich Journalismus und besucht die Deutsche Journalismusschule in München.

Melanie Amann Familie

Als Redakteurin war sie für verschiedene Zeitungen tätig, unter anderem für die Financial Times Deutschland und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

2011 schrieb sie eine Dissertation, in der sie ein Konzept zur unmittelbaren Teilhabe und Selbstbestimmung von Arbeitnehmern schrieb, wodurch sie ihren Doktortitel erhielt.

Seit 2013 arbeitet sie als Redakteurin für den Spiegel und leitet seit 2019 zusammen mit einem Kollegen das Büro in Berlin.

Melanie Amann Familie
Melanie Amann Familie

2012 Erstveröffentlichung des Buches „Die Belegschaftsabstimmung“ zum Thema ihrer Dissertation.

2017 erschien das Buch „Angst für Deutschland – Die Wahrheit über die AfD: wo sie herkommt, wer sie

READ ALSO  Jakic Twins Alter

führt, wohin sie steuert“. Seit 2013 ist Melanie Amann Redakteurin im Hauptstadtbüro des Nachrichtenmagazins Der Spiegel,

das sie seit 1. Februar 2019 gemeinsam mit Martin Knobbe leitet.

Seit 5. Mai 2021 gehortet Amann – zusatzlich zu ihrer bisherigen Funktion – der Chefredaktion des Nachrichtenmagazins an.

Amann schreibt vor allem über die CDU und die Alternative für Deutschland sowie über Justizthemen; sie gehört zu den Gastmitgliedern der Justizpressekonferenz in Karlsruhe.

Außerdem ist sie regelmäßig Gast in Talkshows wie Phoenix-Runde, Markus Lanz, Anne Will oder Presseclub sowie in anderen Fernsehsendungen.

Eine Jury des Medium Magazins wählte Amann 2018 zur „Politikjournalistin des Jahres“.

Bereits 2015 hatte das Magazin Amann zu der zehn führenden politischen Journalisten Deutschlands gezählt.

Melanie Amann Familie momentan nicht verfügbar
Melanie Amann Familie

Die deutsche Journalistin Dr. jur. Melanie Amann begann nach ihrem Abitur ein Studium der Rechtswissenschaften, dass sie 2003 mit dem ersten Staatsexamen abschloss.

Danach wechselt sie in den Bereich Journalismus und besucht die Deutsche Journalismusschule in München.

Als Redakteurin war sie für verschiedene Zeitungen tagig, unter anderem für die Financial Times Deutschland und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

2011 schrieb sie eine Dissertation, in der sie ein Konzept zur unmittelbaren Teilhabe und Selbstbestimmung von Arbeitnehmern schrieb, wodurch sie ihren Doktortitel erhielt.

Melanie Amanns Buch Angst für Deutschland ist 2017 im Verlag Drömer Knaur erschienen. Eine Neuauflage des

Buches ist im Mai 2018 im selben Verlag erschienen. Das Buch, das Toralf Staud als „sorgfaltig recherchiert“ bezeichnet, zeichnet den Aufstieg der Alternative für Deutschland (AfD)

Von ihrer Gründung über die ersten Erfolge als Anti-Euro-Partei bis hin zu ihrer Umwandlung in eine offen einwanderungsfeindliche und islamfeindliche Partei nach.

READ ALSO  Julian Reichelt Familie

sowie deren Finanzierung, Funktion und Politik. Motive der AfD-Bürokraten sind laut Matthias Kamann mehr oder weniger existenzielle Bedenken, die sich auf unterschiedliche Weise außern.

Als Gründungsmitglied der Berliner Debattierunion 2001 war Amann von 2003 bis 2004 Präsident des Verbands der

Debattierclubs a Hochschulen und Chefredakteur von acht Minuten, einer zweisprachigen Zeitschrift für die europäische Debattenszene von 2004 bis 2005.

Melanie Amann wurde 1978 in Bonn geboren. Nach dem Abitur zugelassen sie Jura in Trier, Aix-en-Provence und Berlin und schloss das

Studium 2003 mit dem ersten Staatsexamen ab. 2012 wurde sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Dr. jur. promoviert.

Auf ein Jahr an der Deutschen Journalistenschule (Aufbaustudiengang) in München folgten Stationen bei der

Financial Times Deutschland, der F.A.Z. und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Von April 2013 bis Februar 2019 war sie Politikredakteurin im Hauptstadtbüro des „SPIEGEL“.

Seit Februar 2019 leitet Amann das „SPIEGEL”-Hauptstadtbüro gemeinsam mit Martin Knobbe.

Comments to: Melanie Amann Familie

Your email address will not be published. Required fields are marked *