1. Vermögen

Lou Bega Vermögen

Lou Bega Vermögen – Lou Bega ist eine Latin-Pop-Sängerin aus Deutschland. Besonders bekannt ist sein Song “Mambo No. 5 (A Little Bit of…)”.

Lou Bega Vermögen
Lou Bega Vermögen

Ihre Mutter wurde in Kalabrien in Süditalien geboren. Ihr Vater kam 1972 aus Uganda nach Deutschland, um an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Biologie zu studieren.

Bis zu seinem sechsten Lebensjahr verbrachte David die meiste Zeit bei seiner Mutter in Italien. Dann zogen sie endgültig nach München,

wo der Junge in Deutschland zur Grundschule ging. Mit 15 verbrachte er anderthalb Jahre in Miami und sechs Monate in Uganda. Er lebt jetzt in Berlin.

Lou Bega ist ein Musiker aus Deutschland. Sein richtiger Name ist David Lubega und er wurde am 13. April 1975 in München, Bayern, Deutschland, geboren. Seine Eltern stammen aus Uganda und Italien.

Sie sind am bekanntesten für das Lied „Mambo No. 5“, das ein Remake eines Instrumentalstücks ist, das Perez Prado 1949 schrieb. Lou Bega schrieb neue Texte für das Lied.

Ihre Mutter wurde in Kalabrien in Süditalien geboren. Ihr Vater kam 1972 aus Uganda nach Deutschland, um an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Biologie zu studieren.

Bis zu seinem sechsten Lebensjahr verbrachte David die meiste Zeit bei seiner Mutter in Italien. Dann zogen sie endgültig nach München. Dort besuchte der Junge eine deutsche Grundschule.

Lou Bega Vermögen8 Millionen €
Lou Bega Vermögen

Mit 15 verbrachte er anderthalb Jahre in Miami und sechs Monate in Uganda. Er lebt jetzt in Berlin.

Lou Bega begann als Rapper, als er anfing, Musik zu machen. Im Alter von 13 Jahren gründete er mit zwei Freunden eine Hip-Hop-Gruppe. Zwei Jahre später brachten sie eine CD heraus.

READ ALSO  Toni Krahl Vermögen

Bega entdeckte lateinamerikanische Musik, als er in Miami war. Als er zurück in seine Heimat Deutschland ging, erwarteten ihn die Produzenten Goar Biesenkamp (auch bekannt als „Goar B“) und Achim Kleist.

Syndicate Musicproduction sah, wie talentiert er war. Bega machte einen Deal mit Lautstark, einer Plattenfirma.

„Mambo No. 5“, seine erste Single, war ein sofortiger Hit auf der ganzen Welt. Es war die Nummer eins in den Charts in den meisten europäischen Ländern, darunter Deutschland, England und Frankreich.

, und es kam in den USA auf den dritten Platz. In Frankreich war die Single 20 Wochen lang die Nummer eins, was ein Rekord ist, der seitdem nicht mehr gebrochen wurde.

Das Album A Little Bit of Mambo erschien am 19. Juli 1999. Es war in den USA auf Platz drei der Charts, in Deutschland jedoch auf Platz eins.

, Kanada, Finnland, Ungarn, Portugal, die Schweiz, der Nahe Osten und Finnland. Die nächste Single „I Got a Girl“ schaffte es unter anderem in Frankreich, Finnland und Belgien in die Top Ten.

Bega begann als Rapper und gründete mit 13 Jahren eine Hip-Hop-Gruppe. 1990 brachte die Band eine CD heraus und Bega hörte zum ersten Mal lateinamerikanische Musik, als sie in Miami, Florida, lebte.

Lou Bega Vermögen

A Little Bit of Mambo, sein erstes Soloalbum, erschien 1999 und erreichte Platz eins in Österreich, Kanada, Finnland, der Schweiz und Norwegen.

Auch in den USA und Deutschland erreichte das Album Platz drei. Danach veröffentlichte Bega die Alben Ladies and Gentlemen (2001),

Lounatic (2005), Free Again (2010) und A Little Bit of the 80’s (2013). “Mambo No. 5 (A Little Bit Of…)” war der Song Nummer eins in Deutschland, Österreich, Australien, Finnland, Frankreich, Neuseeland, Schweden, der Schweiz und Großbritannien. In den USA erreichte es mit Platz drei seine höchste Position.

READ ALSO  Eko Fresh Vermögen

Begas nächste Single „I Got a Girl“ war ebenfalls ein Hit. Bega ist dafür bekannt, Musikstücke aus den 1940er und 1950er Jahren mit Beats von heute zu kombinieren.

Um Geld muss sich der Vater einer Elfjährigen offenbar keine Sorgen machen. Er verdient auch jetzt noch genug Geld mit dem Song, durch Klicks.

Lou Bega sagte: “Junge Leute kennen ‘Mambo No. 5’ nicht, also finden sie einen Clip davon im Internet, finden die anderen Songs in Streaming-Diensten und hören sie sich an.”

Mehrere Millionen Menschen würden seinen Song jeden Monat auf verschiedenen Streaming-Diensten hören. Wie viel Geld Bega verdient, sagte er im „Bild“-Interview nicht.

Dieses Jahr steht der Sänger zum 10. Mal auf der Bühne, also bringt er den Song jetzt heraus.

„Scatman & Hatman“ basiert auf dem Song „Ski-ba-bop-ba-dop-bop“ von Scatman John, der in den 1990er Jahren ein Hit war.

1999 starb er im Alter von 54 Jahren an Krebs. Lou Bega hat uns erzählt, was er mit Scatman John gemeinsam hat:”

Sein Gestammel war wie meine Hautfarbe im Bayern der 1980er Jahre. Die Leute versuchten immer, mich wissen zu lassen, dass ich nicht so gut war wie sie.”

Im Moment ist „Mambo No. 5“ immer noch Begas größter Hit, und andere Alben und Songs konnten ihn nicht toppen.

Er und seine Frau machen jetzt Gospelmusik, und sie wollen ein zweites Kind. „Kinder sind wunderbar. Wir arbeiten daran.“

Im Jahr 2010 befanden sich Bega und die Erbin von Perez Prado in einem Rechtsstreit darüber, wer das Recht hatte, Mambo Nr. 5 zu verwenden.

READ ALSO  Andreas Belzek Vermögen

Bega und Pletschacher, die auch den Hit schrieben, versuchten, als einzige Autoren gewürdigt zu werden, aber sie wurden abgelehnt.

Bega hat 2013 in Las Vegas geheiratet. Er hat eine Tochter und lebt mit seiner Familie in einem Haus in Berlin-Zehlendorf. Durch die Taufe wurde er Christ. In einem Interview sagte er, dass er sich seitdem innerlich nicht mehr leer fühle.

Bega spielte bei einem Konzert am 2. Dezember

021, das vom polnischen Verteidigungsministerium und dem regierungstreuen Fernsehsender TVP ausgestrahlt wurde, “um die Truppen bei der Verteidigung der Ostgrenze zu unterstützen”.

Hintergrund war die damalige dramatische Situation an der EU-Grenze zwischen Polen und Weißrussland.

wo Tausende von Menschen ihr Land verlassen wollten, um nach Europa zu gehen, aber das Militär sie daran hinderte.

Das Konzert bekam viele schlechte Kritiken. Marek Belka, ein ehemaliger polnischer Premierminister, schrieb: “Wir verteidigen die Grenze im Rhythmus des Mambo, aber welches Lied ist für Avid?”

Avid spricht über eine Frau, die an der Grenze starb. Sie war Mutter von fünf Kindern. Klaudia Jachira, eine Politikerin, sagte, das Konzert sei ein “Makabertanz”.

Bega ist seit 2002 auch Komponist für Groove Coverage, ein deutsches Tanzprojekt. Bisher hat er in dreizehn Songs der Band mitgewirkt.

God Is a Girl, das 2002 herauskam, war das von ihm geschriebene Groove-Cover, das am besten ankam. Die Band hat bisher weltweit mehr als 13 Millionen Tonträger verkauft.

Comments to: Lou Bega Vermögen

Your email address will not be published. Required fields are marked *