1. Alter
  2. trending

Alicia Baier Alter

Alicia Baier AlterAlicia Baier ist promovierte Medizinerin. Die ehemalige Heinrich-Boll-Stipendiatin begann 2015 ihr Studium

an der Berliner Charité und gründete damals die studentische Organisation Medical Students for Choice in Berlin.

Durch Aktivitaten wie den „Papaya-Workshop” arbeitet die Organisation auf ihr Ziel hin, die Qualität der medizinischen

Ausbildung zum Thema Schwangerschaftsabbruch zu verbessern. Gesellschaft ist. Als Ärzte für Wahl Deutschland e.V.

arbeiten wir gesundheitsorientiert, evidenzbasiert und feministisch; letzteres bedeutet für uns, jegliche Benachteiligung aufgrund von Geschlecht und

Sexualität abzulehnen. Wir berufen uns auf unser erfahrungsbasiertes Wissen im Bereich der reproduktiven

Gesundheit sowie auf die Berichte unserer Patient*innen. Aber auch qualitativ bessere Ergebnisse

Studien, Forderungen internationaler Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation und Empfehlungen nationaler und internationaler Fachgesellschaften fließen in unsere Arbeit mit ein.

Nun ist eine Ärztin wegen des Paragrafen angezeigt worden – weil sie offentlich über das Thema

Alicia Baier Alter
Alicia Baier, auf ihrem Bett

Schwangerschaftsabbruch gesprochen hat. Bereits vor einem Jahr gab die Ärztin Alicia Baier dem feministischen

Gunda-Werner-Institut der Heinrich-Boll-Stiftung ein Interview über „self-managed abortion“, konkret über medikamentose Moglichkeiten

zum Schwangerschaftsabbruch. Diese sind für Frauen schonender und können vor allem selbstandig durchgeführt werden.

Alicia Baier Alter

Baier, 30, ist Mitbegründerin und Vorstandsmitglied von Doctors for Choice Germany, einem deutschlandweiten Netzwerk von Medizinerinnen, das sich für einen selbstbestimmten Umgang mit

Sexualität und Familienplanung einsetzt. Im Interview kritisiert Baier etwa die restriktive Gesetzeslage in

Alicia Baier AlterNicht verfügbar
Alicia Baier Alter

Deutschland sowie Probleme, die Frauen aus einer Situation heraus erwachsen. „Medikamentöse

Abbrüche”, fordert Baier im Interview, „sollten selbstverständlicher Teil der Gesundheitsversorgung sein.”

Bereits seit einem Jahr gibt es deutschlandweit viele Ärzt*innen, die sich für reproduktive Gesundheit sterben

READ ALSO  Heiner Lauterbach Größe

und Gerechtigkeit engagieren. Bisher waren diese jedoch nicht in einem Dachverband. Wir gründen uns, um eine

gemeinsame Plattform für unsere Anliegen zu haben. Dies ist infolge der zunehmenden lückenhaften Versorgungssituation

and der für Ärzt*innen problematischen Rechtslage im Bereich des Schwangerschaftsabbruches

dringend notig. Mit sachlichen, Im Laufe der letzten Jahre haben sich immer mehr Mediziner in Deutschland zum

Ziel gesetzt, sich für reproduktive Gesundheit und Gleichstellung einzusetzen. Eine zentrale Organisation, die als

Dach für diese Besuche, gibt es bisher nicht. Wir haben uns entschieden, uns selbst zu gründen, um

eine zusammenhängende Plattform zu haben, auf der wir unsere Probleme außern konnen.

Dies ist aufgrund einer schlechten Versorgungslage sowie der herausfordernden rechtlichen Rahmenbedingungen für Ärzte im Bereich Schwangerschaftsabbruch dringend erforderlich. Wir beabsichtigen,

Beiträge zur laufenden sozialen und politischen Diskussion über Abtreibung zu leisten, die sachlich sind, auf

Beweisen beruhen und sich auf gesundheitliche Bedenken konzentrieren. Die Verbesserung der medizinischen

Aus- und Weiterbildung sowie die Verfügbarkeit von medizinischem Fachpersonal werden bei unserer Arbeit eine wichtige Rolle spielen.

Wahl der Ärzte Deutschland ist eine Gruppe deutscher Ärzte, die sich für das Recht von Patienten einsetzen,

ihre Sexualität und reproduktive Gesundheit selbst zu bestimmen. Sie ist Mitbegründerin des Vereins und Vorstandsmitglied.

Im Laufe des Interviews außert Baier ihr Missfallen über das restriktive Rechtssystem in Deutschland und die

damit verbundenen Herausforderungen für Frauen. Im Verlauf eines Interviews behauptete Baier, dass

medikamenteninduzierte Abtreibungen “ein routinemäßiger Bestandteil einer Gesundheitsversorgung sein sollten”.

Sie sagt: “Ich hatte dieses Mal Glück”, und dann fragt sie sich: “Wie wird diese Gefahr mich und andere Ärzte und

READ ALSO  Katarina Witt Krankheit

Aktivisten betreffen?” Es ist nicht sofort ersichtlich, wie frei sie sich in der Offentlichkeit außern können, ohne

befürchten zu müssen, dass ihre Äußerungen veroffentlicht werden. Ob andere Berufe, wie zum Beispiel Journalismus, gezeigt werden oder nicht, entscheidet das Museum.

Anschließend beschrankt sich der Text nicht nur auf die Bewerbungen bei Medizinern. Zudem wird der katholische

Bischof Georg Batzing aufgrund des Paragrafen 219a kritisiert. Auf Einer Website der Beratungsstelle des

Bistums Limburg wurde darauf hingewiesen, dass für einen Abriss ein Beratungsschein notwendig ist.

Auf der Website catholic.info ist nach wie vor die Aussage “Ermutigen Sie schwangere Mütter, ihr

Kind ungestraft ermorden zu lassen” zu finden. Auch auf die gerichtete Werbung wurde wieder abgesagt St. Batzing.

Im Januar 2021 schreiben Pflichtverteidiger einen Brief an Baier. Die Tatsache, dass sie darüber gesprochen

hat, ist der Grund, warum ihr Name in Paragraph 219a vorkommt. Laut Baier seien neue Gewaltgrade erreicht worden.

„Aktivisten für reproduktive Rechte sollten zum Schweigen gebracht Werden“, sagt der Autor. Nach kurzer Zeit entschied das Gericht schließlich, den Fall einzustellen.

Als Kollektiv sind wir davon überzeugt, dass die Fahigkeit jedes Menschen, seine eigenen Entscheidungen

bezüglich ihrer Sexualität, Fortpflanzung und Familienplanung zu treffen, maßgeblich für die Gesundheit aller und die Wahrung der sozialen Gleichberechtigung ist.

Wenn wir bei Doctors for Choice Germany eV von gesundheitsorientiertem, evidenzbasiertem und

feministischem Arbeiten sprechen, wollen wir jede Form von Voreingenommenheit aufgrund des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung ablehnen.

Nun ist eine Ärztin wegen des Paragrafen angezeigt worden – weil sie offentlich über das Thema Schwangerschaftsabbruch gesprochen hat.

READ ALSO  Christian Kahrmann Eltern

Bereits vor einem Jahr gab die Ärztin Alicia Baier dem feministischen Gunda-Werner-Institut der Heinrich-Boll-Stiftung ein Interview über

„self-managed abortion”, konkret über medikamentose Moglichkeiten zum Schwangerschaftsabbruch.

Diese sind für Frauen schonender und können vor allem selbstandig durchgeführt werden werden.

Comments to: Alicia Baier Alter

Your email address will not be published. Required fields are marked *